Armenien und die Arche Noah – Was haben sie miteinander zu tun?

Armenien - Blog

Im Jahr 1840 wurde die Region um den Berg Ararat von einem schweren Erdbeben erschüttert. Das Wasser aus der Schneeschmelze auf dem Gipfel des Berges drang in das Innere des schlafenden Vulkans ein und verursachte eine Explosion, die einen der Hänge des alten Berges zerbrach. Nur wenige Jahre später entdeckte eine wissenschaftliche Expedition, die den Ararat erforschte, etwas Unglaubliches: An dem vom Erdbeben am stärksten betroffenen Hang gab es eine deutliche Spur eines riesigen Bauwerks, das heruntergerutscht war. Sie fanden auch Holzbalken, die durch den Lauf der Zeit geschwärzt waren, wie die Teile eines großen Schiffes. Diese Funde waren ein weiterer Beweis für das berühmteste Gespenst der Menschheitsgeschichte, die Arche Noah, nach der seit mehreren Jahrtausenden gesucht wird – ein Schiff, das gefunden und nie gefunden wird.

 

Wo liegt Ararat?

Der Ararat ist heute ein riesiger Gebirgszug, der bis zu 130 Kilometer lang ist. Es liegt an der Grenze zwischen Iran (Persien) und Armenien, aber der größte Teil mit seinen beiden schneebedeckten Gipfeln liegt in der Türkei. Ararat liegt in Iğdır am rechten Ufer des Mittellaufs des Flusses Araks, 16 km von der Grenze zum Iran und 32 km von der Grenze zu Armenien entfernt.

 

Der Ursprung des Namens des Berges Ararat

Seit dem neunzehnten Jahrhundert ist die Verwendung des Namens Ararat in der europäischen Geografie belegt, die einheimische Bevölkerung kannte den Gipfel jedoch nicht unter diesem Namen. Der Name Ararat leitet sich von dem antiken Staat Urartu ab.

In anderen Sprachen wie Hebräisch und Sanskrit wird das Wort mit „heiliger Boden“ oder „heiliges Land“ übersetzt.

Östliche Forscher glauben, dass der Berg aufgrund der Legenden über die Arche Noah so benannt wurde. Die Europäer nahmen an, dass Noah in dieser Gegend ein hölzernes Schiff vertäut hat, und da der Berg eine wichtige Erhebung in der Region ist, heißt er deshalb Ararat. In Zentralarmenien gibt es eine historische Provinz Ayrarat, die die Ararat-Ebene umfasst.

Manche armenischen Historiker geben ihm jedoch eine spezifischere Bedeutung. Die ersten beiden Buchstaben des Wortes, AR, haben in der armenischen Sprache eine große Bedeutung und stehen für „Schöpfer“. Die meisten Wörter, die heilige Bedeutung haben oder mit Schöpfung zu tun haben, beginnen im Armenischen mit den Buchstaben AR. Der armenischen Mythologie zufolge war der Ararat die Heimat der alten Götter, und sogar im christlichen Armenien gibt es ein Sprichwort: auf Armenisch „Արարիչն արարել է արա- րածին Արարատում“ / „Ararichn ararel e araratsin Araratum“ (übersetzt: Gott schuf den Menschen im Land des Ararat). Daher sind sich einige armenische Historiker und Sprachwissenschaftler einig, dass das Wort „Ararat“ „Land der Schöpfung“ bedeutet.

 

Was sagt die Bibel über den Berg Ararat?

Im Buch Genesis wird das Gebirge Ararat (biblisch hebräisch הָרֵי אֲרָרָט, tiberisch hārê ‘Ǎrārāṭ, Septuaginta: τὰ ὄρη τὰ Ἀραράτ) die Bezeichnung für die Region, in der die Arche Noah nach der Sintflut zur Ruhe kommt.

 

Der Ararat – Symbol für Armenien

Der Ararat gilt seit langem als Symbol für Armenien. Als in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts im Namen der Sowjetunion ein Friedensvertrag zwischen Armenien und der Türkei unterzeichnet wurde, demzufolge der Vulkan auf dem Gebiet der Türkischen Republik landete, wurde dies für die Armenier zu einer echten Tragödie. Deshalb ist das armenische Emblem immer noch mit dem für alle Armenier heiligen Vulkan geschmückt, auf dem die biblische Arche Noah steht. Und sie betrachten das Land um den Berg als ihre historische Heimat, auch wenn der Berg Ararat eigentlich zweiunddreißig Kilometer von Armenien entfernt ist.

 

Auf der Suche nach einer verlorenen Legende

Der Berg Ararat ist von einem großen Nationalpark umgeben. Interessanterweise umfasst es nicht nur das Ararat-Gebirge, sondern auch ein Gebiet, in dem Forscher immer noch versuchen, die legendäre Arche Noah zu finden: Es gibt eine Hypothese, dass die Arche Noah und seine Familie hier, auf dem höchsten Berg der Türkei, nach der Sintflut landen könnten. Allerdings haben die Archäologen bisher keine Bestätigung für diese Version gefunden. Die Theologen gehen davon aus, dass sich die Arche Noah zur Zeit der Flut in diesem Gebiet befand. Und wenn dem so ist, ist es auch möglich, dass Noahs Arche am höchsten Punkt des Gebietes anlegte, den das Wasser zuerst freilegte. Aus diesem Grund sind die einheimischen Gläubigen seit Jahrhunderten davon überzeugt, dass der Berg heilig ist und dass seine Besteigung für Normalsterbliche eine Herausforderung ist.

 

Armenien – interessante Fakten über das Land

Armenien ist ein Staat im Südwesten Asiens. Sie liegt im Süden von Transkaukasien. Es grenzt im Norden an Georgien, im Osten und Südwesten an Aserbaidschan, im Süden an den Iran und im Westen an die Türkei.

Gesamtfläche: 29.743 km2

Bevölkerung: 2.976.409 (Stand 2022) Armenien hat eine große Diaspora, in der weltweit etwa 8 Millionen Armenier leben. Das ist viel mehr als die derzeit fast 3 Millionen Einwohner Armeniens selbst.

Hauptstadt: Jerewan/Yerevan (1.092 Millionen Bewohner Stand 2022)

Wichtige und größte Städte in Armenien: Jerewan, Gyumri, Vanadzor, Vagharshapat, Hrazdan, Abowjan

Offizielle Sprache: Armenisch

Währungseinheit: armenische Dram

Das armenische Wappen zeigt einen Löwen und einen Adler, die ein Schild tragen. Der Schild selbst besteht aus vielen Elementen. In der Mitte des Schildes befindet sich der Berg Ararat, der die armenische Nation symbolisiert, und auf dem die Arche Noah abgebildet ist. Der Schild ist in vier Abschnitte unterteilt, die die vier unabhängigen armenischen Königreiche in der armenischen Geschichte symbolisieren: die Arshakounianer, die Artashesianer, die Bagratounianer und die Rubinianer. Der Löwe und der Adler, die das Schild tragen, sind die Könige des Tierreichs und symbolisieren Weisheit, Stolz, Geduld und Adel. Sie sind seit Jahrhunderten die Symbole der königlichen Familien. Am unteren Rand des Schildes befinden sich fünf weitere wichtige Elemente. Die zerbrochene Kette steht für Freiheit und Unabhängigkeit, das Schwert für die Macht und Stärke der Nation, die Weizenähren für den Fleiß der Armenier, der Zweig für das geistige und kulturelle Erbe des armenischen Volkes.

Die armenische Nationalküche ist eine besondere Attraktion und das nicht nur in Armenien. Fleischgerichte sind in der armenischen Nationalküche ein besonderer Kult: „Khorovats“ – armenischer Schaschlik; „Kufta“ – Fleischbällchen aus Hackfleisch, die in Brühe gekocht werden; „Dolma“ – gefüllte Kohlrouladen aus Weinblättern; „Baskirtat“ – dünne Streifen gekochten Rindfleischs mit Koriander und Walnüssen; „Borani“ – ganzes gebratenes Huhn mit Auberginen und Matsun.

 

Goldmünzen aus Armenien – unsere Favoriten

Bei den armenischen Zodiac-Anlagemünzen handelt es sich um 12 wunderschön gestaltete numismatische Stücke mit den Symbolen der Tierkreiszeichen, von denen jedes in einer Auflage von 10.000 Stück geprägt wurde. Die Münzen bestehen aus 900er Gold und werden mit der UNC-Prägetechnik geprägt. Der tatsächliche Wert beträgt 10 000 armenische Drams.

Das reine Gewicht der Münze beträgt fast 1/4 Feinunze (7,74 Gramm) bei einem Gesamtgewicht von 8,6 Gramm.

Die Goldmünze wurde von der polnischen Münzanstalt geprägt, die den Auftrag der armenischen Zentralbank erfüllte. Insgesamt werden 12 Münzsorten herausgegeben, die den Sternzeichen des Zodiakalkreises am Himmel entsprechen. Jede Münze trägt die Symbolik des jeweiligen Zeichens und hat ihre eigene, einzigartige Rückseite.

 

Die „Arche Noah“ ist die erste von der armenischen Zentralbank ausgegebene Anlagemünze.

Die Arche Noah ist eines der bekanntesten Symbole der armenischen Geschichte.

Die Ausgabe und der Kauf von Arche Noah-Anlagemünzen durch Investoren, Sammler und Numismatiker aus verschiedenen Ländern der Welt tragen in hohem Maße zur Anerkennung der alten Geschichte Armeniens und zur Verbreitung der kulturellen Werte des armenischen Volkes bei.

Das Recht, die Arche Noah-Anlagemünzen zu prägen, zu bewerben, zu vertreiben und zu verkaufen, wurde von der armenischen Zentralbank an die Geiger Edelmetalle AG/ Leipziger Edelmetallverarbeitung aus Deutschland vergeben.

Die Arche Noah Gold-Anlagemünzen werden aus 999,9er Gold hergestellt. Die Münzen sind ab 2020 in den Stückelungen 1 Gramm und ¼, ½ und 1 Feinunze mit einem bestimmten Ausgabejahr erhältlich.

 

Goldanlagemünze “Arche Noah” mit Gewicht 1 Gramm

Nennwert 100 Dram – https://www.rarecoin.de/edelmetall-muenzen-kaufen/arche-noah-armenien-2017-1g-gold-proof-etui-coa/

 

Goldanlagemünze “Arche Noah” mit einem Gewicht von ¼ der Feinunze

Nennwert 10 000 Dram – https://www.rarecoin.de/edelmetall-muenzen-kaufen/arche-noah-armenien-2017-1-4oz-gold-proof-etui-coa/

 

Goldanlagemünze “Arche Noah” mit einem Gewicht von ½ Feinunze.

Nennwert 25 000 Dram – https://www.rarecoin.de/edelmetall-muenzen-kaufen/armenien-arche-noah-2017-1-2oz-proof-gold/

 

Goldanlagemünze “Arche Noah” mit einem Gewicht von 1 Feinunze. Nennwert 50 000 Dram

Die Arche Noah Silber-Anlagemünzen sind aus 999er Sterlingsilber gefertigt. Die Münzen wurden von 2011-2012 in den Stückelungen ¼, ½, 1, 5, 10 Feinunze sowie 1 und 5 Kilo mit dem jeweiligen Ausgabejahr ausgegeben.