Kookaburra-Münzen: Begehrte Sammler- und Anlagemünzen aus Down Under

Kookaburra

Keine Frage: Der australische Kookaburra gehört zu den bekanntesten und begehrtesten Sammlermünzen weltweit. Es handelt sich dabei um eine Goldmünze und Silbermünze mit einem jährlich wechselnden Eisvogel als Motiv. Sie ist sogar beliebter als beispielsweise die Tiger-Goldmünze (1998,1 oz) aus der Lunar-Serie I. Aber was macht den Kookaburra so besonders und woher stammt eigentlich der ungewöhnliche Name?

Die Kookaburra-Münze hat ihren Ursprung in Australien, wobei ihr Name aus der Sprache der Aborigines stammt. Es ist die Bezeichnung für den größten Eisvogel der Welt, der in Ost- und Südost-Australien beheimatet ist. Bekannt ist der Kookaburra vor allem für seine charakteristisch lauten Rufe und seine graue Farbe.

Design und Herkunft des Kookaburra

Die ursprüngliche Form des Kookaburras ist die Kookaburra-Silbermünze. Es handelt sich dabei um eine 1-Unzen Silbermünze, die erstmalig im Jahr 1990 in der Prägeanstalt “Perth Mint” gefertigt wurde. Dank eines Feingehalts von 999/1000 galt sie bald als beliebte Sammler- und Anlagemünze.

In puncto Design besticht der Kookaburra in erster Linie durch seine jährlich wechselnden Motive. Der Eisvogel sitzt dabei auf dem Stumpf eines Eukalyptusbaums, einen Blätterzweig neben sich. Ergänzt wird dieses Motiv außerdem um den Schriftzug “The australian Kookaburra” sowie das jeweilige Prägejahr. Allerdings gibt es ihn nicht nur in Silber. Vielmehr können sich Sammler auch für goldene Kookaburra-Münzen entscheiden. Das lohnt sich insbesondere dann, wenn Sie den Kauf von Münzen weniger als Hobby, sondern als eine langfristige und lukrative Form der Geldanlage betrachten.

Motive der Kookaburra-(Silber-) Münzen

Silbermünzen und Goldmünzen aus Australien überzeugen immer wieder durch ihre wunderschönen Motive. Folgende Motive waren in den vergangenen 30 Jahren auf der Kookaburra-Münze zu sehen:

  • 1991: Ein Eisvogel im Geäst eines Baumes.
  • 1992: Ein Vogel mit aufgerichteten Schwanzfedern auf einem Ast.
  • 1993: Der Eisvogel auf dem Weg zu seinem Nest – mit einer Eidechse als Beute.
  • 1994: Zwei Kookaburras auf einem Ast.
  • 1995: Ein nachlinksblickender Vogel, der auf einem Ast sitzt.
  • 1996: Der Vogel fliegt mit gespreizten Flügelfedern.
  • 1997: Der Eisvogel am Nest mit seinen Küken.
  • 1998: Ein Vogel auf einem Holzzaun.
  • 1999: Zwei Kookaburras, ein großer und ein kleiner, auf einem schrägen Ast.
  • 2000: Ein dünner Ast mit dichten Blättern, auf dem der Vogel sitzt.
  • 2001: Zwei Vögel, die in entgegengesetzte Richtungen blicken.
  • 2002: Der Eisvogel fliegt vor den Umrissen des australischen Kontinents.
  • 2003: Der Vogel sitzt auf dem Stück eines Astes.
  • 2004: Zwei Kookaburras, einer sitzend, der andere fliegend.
  • 2005: Ein schräger Ast mit wenigen Blättern, auf dem ein Eisvogel sitzt.
  • 2006: Zwei Eisvögel sitzen mit geöffneten Schnäbeln auf einem Ast.
  • 2007: Ein Vogel auf einem kahlen Ast.
  • 2008: Der Kookaburra sitzt auf einem Stacheldrahtzaun.
  • 2009: Vor den Strahlen der aufgehenden Sonne sitzt ein Eisvogel.
  • 2010: Ein Vogel auf einem knorrigen Ast.
  • 2011: Mit weit ausgebreiteten Flügeln sitzt der Eisvogel auf einem zersplitterten Baumstumpf.
  • 2012: Der Vogel auf einem Ast mit Blättern.
  • 2013: Zwei Vögel auf einem Ast.
  • 2014: Ein einzelner Vogel auf einem Ast.
  • 2015: Ein Eisvogel blickt nach rechts und sitzt auf einem Ast (Jahreszahl 1990 – 2015).
  • 2016: Der Eisvogel sitzt auf einem Zaunpfosten, der mit Stacheldraht umwickelt ist.
  • 2017: Zwei Vögel auf einem Lattenzaun.
  • 2018: Der fliegende Eisvogel vor dem aufgehenden Mond.
  • 2019: Der Eisvogel sitzt auf der Kookaburra Münze 20109 auf einem Treib-Ast vor der aufgehenden Sonne.
  • 2020: Der Kookaburra sitzt auf einem Dachgiebel vor der aufgehenden Sonne.
  • 2021: Der Eisvogel sitzt auf einem Ast und blickt nach rechts.

Weitere Münzen

Neben dem Kookaburra gibt es noch weitere wertvolle Münzen aus Australien. Dazu gehören beispielsweise die folgenden Sammlerstücke:

Tipp: Bewahren Sie Ihre Münzen stets in einer Münzbox auf. So können Sie sie vor etwaigen Schäden schützen und ihren Anblick lange genießen.

Geschichte und Entwicklung des australischen Kookaburra

  • 1990: Während es den Kookaburra in seinem Erscheinungsjahr 1990 ausschließlich als 1 Oz-Münze gab, erhalten Sie die beliebte australische Münze mittlerweile in verschiedenen Ausfertigungen, beispielsweise als 2- oder 10-Oz oder 1-Kg-Münze.
  • 1993: Das Jahr 1993 brachte weitere Änderungen für den Kookaburra mit sich. Bereits drei Jahre nach Erscheinung, begann man, die Kookaburra-Silbermünze mit jährlich wechselnden Motiven zu versehen. Eine weitere Besonderheit: Seitdem ist die 2-Oz-Silbermünze auch in der Prägequalität „Stempelglanz“ verfügbar.
  • 2014: Seit 2014 wird in „Perth Mint“ neben der klassischen Variante auch der Mini-Kookaburra geprägt. Das Gewicht dieser Münze beträgt lediglich 0,5 Gramm, was ihr Aussehen jedoch nicht negativ beeinflusst.

Kookaburra: Die bekannte Silbermünze aus Perth Mint

Die Kookaburra zählt zu den bekanntesten Silberanlagemünzen aus Australien. Denn: Unabhängig von ihrer Gewichtseinheit besteht sie stets aus purem Silber. Trotz der wechselnden Münzmotive gibt es einige Standards, die den Kookaburra auszeichnen:

  • Auf der Wertseite befindet sich stets eine Abbildung von Queen Elisabeth II. Sie ist das Oberhaupt des Commonwealth of Nations, zu dem auch Australien gehört.
  • Auf der Bildseite ist immer ein australischer Eisvogel Denn: Als Namensgeber der Münze ist der “Kookaburra” unverzichtbar.
  • Diese beiden Eigenschaften ergänzt eine hervorragende Prägequalität (der so genannte Stempelglanz).

Gut zu wissen: In der Kookaburra-Serie gibt es eine weitere Besonderheit. In der Version der polierten Platte (PP oder Proof) ist jedes Jahr zusätzlich das Motiv des Folgejahres abgebildet. Als Sammler wissen Sie also bereits vorab, auf welchen Kookaburra Sie sich im nächsten Jahr freuen dürfen.

Der Kookaburra Gold: Ein Sammlerstück mit Seltenheitswert

Bei den meisten Kookaburra-Münzen handelt es sich um Umlaufmünzen aus purem Silber. Jedoch gibt es den seltenen Eisvogel auch als Anlagemünze. Hierzu gehört beispielsweise die Kookaburra-Goldmünze (2021, 1/10 oz). Wie auch die Silbermünze begeistert der Kookaburra in der goldenen Ausgabe ebenfalls durch sein jährlich wechselndes Motiv. Sie zeigt stets den australischen Eisvogel, der von unterschiedlichen Gestaltungselementen umgeben ist. Das können der Ast eines Baumes oder der Giebel eines Hauses sein. Obwohl bereits der silberne Eisvogel ein besonderes Sammlerstück ist, ist die Gold-Variante aufgrund ihres Seltenheitswerts noch begehrter.

Gut zu wissen: Egal, um welches Exemplar Sie Ihre Sammlung ergänzen möchten: Vertrauen Sie beim Münzenkauf immer auf einen Experten und vergleichen Sie die verschiedenen Kaufpreise, ehe Sie sich für ein oder mehrere Münzen entscheiden. Ein Preisvergleich lohnt sich in jedem Fall!

Kookaburra-Goldmünzen kaufen: Hier bei RareCoin

Sie möchten Ihre Münzen schätzen lassen oder neue Sammlerstücke erwerben? Dann sind Sie hier bei RareCoin genau richtig. Wie unser Name bereits verrät, finden Sie bei uns eine große Bandbreite an seltenen Münzen aus verschiedenen Edelmetallen. Das gilt für die „australischen Klassiker“ wie den Kookaburra ebenso wie für die “Dragon & Phoenix”-Goldmünze (2018, 1oz) oder die Winged Victory High Relief (2021, 1 oz) in Gold. Letztere sind vielleicht nicht so bekannt wie der beliebte Eisvogel, zählen aber dennoch mit zu den beliebtesten Sammlerstücken der Welt.

Als Experten für faszinierende Sammelmünzen kennen wir uns mit Nachfrage und Angebot auf dem Münzmarkt bestens aus und wissen, wann der bestmögliche Zeitpunkt ist, um in Gold- oder Silbermünzen zu investieren oder ihre bestehende Sammlung zu verkaufen. Gerne stehen wir Ihnen als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung, entweder online oder in unserem Goldhandel vor Ort.