Wichtige Regeln für den Kauf von Goldmünzen und Goldbarren

Wichtige Regeln beim Kauf von Goldbarren und Goldmünzen

Goldmünzen und Goldbarren sind eine sehr gute und sichere Möglichkeit, Ihr Kapital vor einer Finanzkrise zu schützen. Beim Kauf sollten dennoch einige Regeln beachtet werden. Eine davon besagt, dass man beim Kauf von Gold sofort an einen späteren Verkauf denken sollte.

Regeln zu beachten beim Kauf von Goldmünzen oder Goldbarren

Der Kauf von physischem Gold in Form von Goldmünzen und Goldbarren ist sinnvoll, um Ihre Ersparnisse vor den Risiken des heutigen Finanzsystems zu schützen und so die Kaufkraft Ihres Geldes/Vermögens langfristig zu erhalten. Um jedoch richtig in Gold zu investieren, sollten Sie einige wichtige Regeln beachten. Beispielsweise wollen Sie einen 1 kg schweren Goldbarren kaufen. Ist dies eine gute oder eine weniger gute Idee? Bei so einem Kauf sollten Sie daran denken, dass früher oder später der Moment kommen kann, in dem Sie einen bestimmten Geldbetrag benötigen (auch möglicherweise kurzfristig brauchen). Theoretisch würden Sie gerne einen Teil des Goldbarrens verkaufen möchten, was in diesem Fall jedoch unmöglich ist. Denn Sie können kaum ein Zehntel oder weniger/mehr einfach abschneiden.

Die Lösung für dieses Problem besteht darin, kleinere Mengen an Gold zu kaufen, die Sie schnell und nach und nach wider verkaufen können, um Geld für Ihren täglichen Bedarf zu erhalten, wenn Sie es dringend benötigen. Es ist sinnvoll, so viel Gold zu kaufen, dass Sie beim Verkauf genug Geld für eine oder zwei Wochen Ihres Lebens haben und beliebig oft verkaufen können.

Goldpreis pro Gramm

Wenn Sie mit dem Thema Gold vertraut sind, wissen Sie wahrscheinlich, dass der Preis pro 1 Gramm umso höher ist, je kleiner die gekaufte Goldmenge ist. Das bedeutet, dass je größer die Goldmünze, desto günstiger ist sie pro Gramm im Vergleich mit kleineren Münzen, wie zum Beispiel: ½ Unze, ¼ Unze, 1/10 Unze und so weiter. Am besten kaufen Sie eine Mischung aus verschiedenen Arten/Größen von Goldbarren oder Goldmünzen. Klingt theoretisch so, dass man am günstigsten eine Goldmünze von 5 Unzen kaufen sollte. Das Problem dabei ist, dass Sie diese in eine kritischen Situation wahrscheinlich nicht so schnell verkaufen können.

Da Gold von Anlegern als “Krisengeld” angesehen wird, ist es wichtig, kleine Barren und Münzen zu besitzen. Sie könnten im Falle eines Zusammenbruchs des derzeitigen Finanzsystems benötigt werden. In diesem Fall wird der Wert von Gold in die Höhe steigen.

Welche Goldmünzen soll man als Anlage kaufen

Experten empfehlen, regelmäßig moderne 1/10 oz Goldmünzen (Krügerrand, Maple Leaf, Filarmoniker, China Panda, Britania, American Eagle, ) zu kaufen. Diese Münzen sind sehr liquide und in der ganzen Welt gefragt, so dass Sie sie problemlos verkaufen können, egal wo Sie auf der Welt unterwegs sind.

Vielleicht auch für Sie interessant: https://www.rarecoin.de/blog/die-bekanntesten-goldanlagemuenzen-der-welt/ 

Parameter, die den Preis von Goldmünzen/Goldbarren beeinflussen

Bei der Preisgestaltung von Goldbarren und Goldmünzen gibt es eine Reihe von Besonderheiten zu beachten:

1) Ob der Verkäufer beruflich mit Goldmünzen oder Goldbarren zu tun hat. Wenn diese Tätigkeit nur eine von vielen Dienstleistungen ist, werden Sie wahrscheinlich mit höheren Preisen beim Kauf und sehr niedrigen Preisen beim Verkauf, kleinen Beständen und nicht immer professionellem Personal konfrontiert sein.

2) Bei den Münzen ist es am besten zumindest einen Teil Ihrer Sammlung in Gold-Anlagemünzen zu investieren, die speziell für die Anlage konzipiert sind und mit einem sehr geringen Aufschlag auf den Goldpreis gehandelt werden. Zu diesen Münzen gehören Krügerrand aus Südafrika, Kangaroo aus Australien, Philharmoniker aus Österreich, Maple Leaf aus Kanada, Panda aus China, American Eagle und Büffel aus Großbritannien.

3) Aufbewahrung von Goldmünzen und Goldbarren.  Achten Sie beim Kauf auf das Fehlen von Kratzern, Dellen und anderen Mängeln am Kaufgegenstand. Gold ist ein sehr weiches und verformbares Metall, daher sollten Sie Goldmünzen und -barren sehr sorgfältig aufbewahren. Es wird dringend davon abgeraten, Münzen und Barren mit bloßen Händen anzufassen; verwenden Sie spezielle Handschuhe. Denken Sie daran, dass eine zerkratzte Münze oder ein Barren grundsätzlich an Wert verliert. Das gilt auf jeden Fall für alle Proof Goldmünzen!

4) Das Gewicht des zu erwerbenden Barrens oder der Goldmünze. Auf dem Markt gilt die Faustregel: Je höher das Gewicht, desto günstiger der Preis pro Gramm. Aber es gibt auch eine Kehrseite der Medaille, wie es oben bereits erwähnt wurde: Je höher das Gewicht, desto schwieriger ist es, eine Goldmünze oder einen Goldbarren zu verkaufen.

Wo soll ich mein Gold aufbewahren?

Egal ob es sich um Goldmünzen oder Goldbarren handelt, sollten Sie ihr Gold nicht unbedingt zu Hause aufbewahrt werden. Es sei denn, Sie können sicher sein, dass ihr Gold wirklich sicher gelagert ist. Ein professionelle Heimtresor bietet diese Möglichkeit an. Bei größeren Goldmengen, ist es ratsam das Edelmetall in einem Bankschließfach aufzubewahren.

Wie soll ich mein Gold aufbewahren?

Wenn die Münze in einer Kapsel verkauft wurde, ist es am klügsten, sie in der Originalverpackung zu lassen. Dies gilt insbesondere für Proof Goldmünzen. Wenn eine Münze aus irgendeinem Grund nicht in ihrer Originalverpackung vorliegt, kann sie zu einem relativ geringen Preis erworben werden.

Wo Sie physisches Gold kaufen können

Sie können Goldbarren oder Goldmünzen bei einer Bank, von einem Händler, von einer Privatperson kaufen.

–        Bank: Nicht jede Bank verkauft Goldbarren und Goldmünzen. Wenn Sie sich entschlossen haben, Gold in Form von Anlagemünzen oder Goldbarren zu kaufen, rufen Sie vorher bei der Hotline der gewünschten Bank an und erkundigen Sie sich, ob sie solche Angebote hat und diese dann auch vorrätig sind.

–        Fachhändler: Diese verkaufen in der Regel wertvolle Münzen, können aber auch Goldbarren mit unterschiedlichem Gewicht verkaufen. Wenn Sie selbst keinen Edelmetallfachhändler kennen, Seiten wie www.gold.de oder www.gold-preisvergleich.de haben eine Auswahl von seriösen Händlern, die Sie auch kontaktieren können.

–        Privater Verkäufer: Es ist zwar möglich, Goldbarren oder Goldmünzen von privat zu verkaufen und zu kaufen, aber solche Transaktionen sind mit hohen Risiken verbunden. Es ist unmöglich, die Echtheit ohne spezielle Ausrüstung und Kenntnisse zu beurteilen, und deshalb kann es sein, dass Sie ein gefälschtes oder beschädigtes Stück kaufen, das sich dann in Zukunft nur schwer oder gar nicht verkaufen lässt. Allerdings kann der Preis bei privaten Verkäufern (deutlich) niedriger sein als bei offiziellen Händlern und Banken.

Goldbarren versus Goldmünzen – was können Sie am besten kaufen?

Bei der Überlegung, in Gold zu investieren, geht der potenzielle Kapitalanleger von einem Nutzen aus. Die Qualität der Anlage und der künftige Ertrag hängen direkt von der Anlageform ab, so dass es sich lohnt, darüber nachzudenken, ob Goldbarren oder Münzen für die Sicherung der Gelder vorzuziehen sind.

Die Anlage in Goldbarren ist besonders für Großanleger sehr bequem, aber sie haben auch einige Probleme beim Verkauf. Die Notwendigkeit, den gesamten Barren zu verwerten, wenn ein kleiner Teil verkauft werden muss, ist einer der Nachteile einer solchen Investition, den wir bereits angesprochen haben. Tausende von Interessenten bemühen sich, Gold möglichst billig zu kaufen. Und sie haben eine solche Chance, wenn der Verkäufer gezwungen ist, einen großen Barren zu einem niedrigen Preis abzugeben.

Der Kauf von Goldanlagemünzen kann helfen, sich gegen eine wenig beneidenswerte Situation abzusichern. Im Grunde genommen ist eine Münze dasselbe wie ein Goldbarren, nur in zylindrischer Form und mit geringem Gewicht. Der Wert liegt in dem Metall, aus dem er geprägt wurde.

Goldmünzen werden deutlich weniger gefälscht als Goldbarren. Bitte sein Sie auf jeden Fall vorsichtig, wo und von wem Sie die Münzen kaufen. Bei privaten Käufen von Unbekannten im Internet ist besondere Vorsicht geboten. Beachten Sie, dass viele Betrüger unterwegs sind und kaufen Sie lieber beim Edelmetallhändler.

Die Nachfrage nach Goldmünzen ist statistisch um eine Größenordnung höher als nach Barren.

Noch ein wichtiger und interessante Fakt an der Stelle: In Deutschland ist der Kauf von Anlagegold von der Mehrwertsteuer ausgenommen. Zu Anlagegold zählen Goldbarren und typische Anlagemünzen, wie Krügerrand, die Maple Leaf, der Wiener Philharmoniker, etc.

Haben Sie weitere Fragen? Dann sprechen Sie uns gerne jederzeit an.