Münzen verkaufen: Wo kann man seriös Münzen verkaufen?

Waage mit Gold in Wiesbaden - Online-Münzshop

Wir von RareCoin verkaufen seltene Goldmünzen aus der ganzen Welt an Sie.

Genauso kaufen wir aber auch sehr gerne Münzen an.

Was ist darunter zu verstehen?

Wir kaufen Gold, Silber, Platin und Palladium als Münzen zu fairen Preisen an.

Sie sind daran interessiert, Ihre Münze an uns zu verkaufen?

Geht es um Münzen, ist RareCoin Ihr perfekter Ansprechpartner – egal ob online oder vor Ort in Wiesbaden. Wir sind Experten im Bereich der Numismatik. Mit unserem Fachwissen stehen wir Ihnen bei allen Anliegen rund um Ihre Münzsammlung zur Verfügung.

Bei uns können Sie nicht nur aus einem großen Sortiment an wertvollen Anlage- und Sammlermünzen wählen. Wir bieten Ihnen auch eine seriöse Schätzung Ihrer Münzsammlung inklusive einer offiziellen Zertifizierung. Sie erhalten wunschgemäß Beratungen für eine geeignete Geldanlage in Goldmünzen oder Unterstützung bei der Suche nach Raritäten (Coin Hunting). Und möchten Sie Ihre Münzen verkaufen, haben Sie mit RareCoin einen kompetenten und fairen Vertragspartner. So erhalten Sie garantiert den Preis für Ihre Münzen, den sie auch wirklich wert sind.

Vorab: den Wert der Münzen bestimmen

Sie möchten ihre alten Münzen verkaufen, doch können nicht einschätzen, wie viel Ihre Sammlung wert sein könnte? Um festzustellen, ob sich eine wertvolle Rarität unter Ihren Münzen verbirgt, sollten Sie sich fachkundige Unterstützung suchen. Zuvor jedoch können Sie selbst ein wenig recherchieren. Natürlich können Sie als Laie keine so präzise Einschätzung vornehmen wie ein Numismatiker. Es gibt jedoch einige Indizien, die auf wertvolle Münzen hindeuten können.

Alles, was Sie zunächst dafür tun müssen: Sich Ihre Münzen einzeln vornehmen und genau betrachten. Grundsätzlich sind auf Münzen Hinweise zum verwendeten Material, dem Feingehalt oder dem Prägejahr angegeben. Bei antiken Münzen mag dies anders sein. Hier sollten Sie daher zudem genau den Zustand der Münze in Augenschein nehmen.

Im Anschluss hilft Ihnen das Internet. Suchmaschinen wie Google liefern erste Anhaltspunkte: Geben Sie hier sämtliche Hinweise an, die Sie von der Münze ablesen können. Auch Online-Münzkataloge oder -Auktionshäuser helfen bei der Recherche und geben Ihnen eine erste Orientierung. Bedenken Sie aber immer, dass nicht nur aktuelle Trends die Nachfrage nach bestimmten Münzprägungen beeinflussen. So möchten Privatkäufer und -verkäufer stets Gewinne erzielen. Daher bieten sie Ihnen nicht immer den Preis, den Sie bei einem professionellen Ankäufer erhalten würden.

Daneben gibt es weitere Hinweise, die Ihnen bei der Wertbestimmung Ihrer Münzen helfen können:

  1. Woher stammen die Münzen? Handelt es sich um das Erbe eines langjährigen Münzsammlers? Oder um Souvenirs, die Freunde nach einer Weltumsegelung mitgebracht haben? Im ersten Fall sind die Chancen, dass es sich unter den Münzen ein paar Raritäten verbergen, höher.
  2. Aus welchem Metall ist Ihre Münze gefertigt? Der Wert von Goldmünzen und Münzen aus Silber hängt immer vom aktuellen Edelmetallpreis ab. Anhand des Feingehalts der Münze lässt sich so ihr Minimalwert bestimmen.
  3. Sie haben eine bekannte Münze entdeckt? Dann dürfte einem guten Angebot nichts im Weg stehen. Gerade Krügerrand-Münzen, die Wiener Philharmoniker oder andere weltweit bekannte Münzen lassen sich in der Regel problemlos weiterverkaufen.

Mehr als eine erste grobe Einschätzung wird Ihnen allerdings nicht gelingen. Selbst Experten müssen oft genau hinsehen, denn kleinste Details können zu großen Wertunterschieden führen. So können äußerlich fast identische Münzen aufgrund minimaler Unterschiede komplett anders bewertet werden.

Faktoren, die den Wert einer Münze beeinflussen

Es gibt zahlreiche Faktoren, anhand derer sich der Wert einer Münze bemisst. Dabei fallen die einzelnen Aspekte je nach Münze unterschiedlich stark ins Gewicht. So hängt es vom Einzelfall ab, welche Kriterien ausschlaggebend für den aktuellen Wert der Münze sind. Denn auch das sollten Sie beim Verkauf einer Münzsammlung beherzigen: Selbst professionelle Schätzungen können nie eine langfristige Garantie geben. Denn der Marktwert des Edelmetalls kann sich täglich ändern. Zudem können auch Trends die Nachfrage beeinflussen. Aber der Reihe nach:

  1. Auflage, Prägejahr und Seltenheit: Grundsätzlich sind Raritäten wertvoller als Münzen, die Sie problemlos überall erwerben können. Doch nicht immer lassen sich Auflage und Seltenheit auf denselben Nenner bringen. Es ist möglich, dass eine historische Kursmünze im Laufe der Jahre in ihrem Bestand drastisch reduziert wurde. Dann hat sie heute einen hohen Seltenheitswert. Eine moderne Münze hingegen muss trotz begrenzter Auflage/Prägung nicht automatisch wertvoll sein. Der Preis der Münze hängt auch davon ab, wie hoch die Nachfrage unter den Sammlern ist.
  2. Edelmetall / Legierung: Gold und Silber sind krisenbeständig und werterhaltend. Dennoch richtet sich der reine Materialwert nach dem Kurs am Weltmarkt, der stetigen Schwankungen unterliegt. Das Gleiche gilt für Platin– oder Palladiummünzen. Bei alten Münzen spielen Gewicht und Metallwert meist eine eher untergeordnete Rolle. Für eine höhere Widerstandsfähigkeit wurden Sie oft mit Kupfer oder anderen Metallen legiert.
  3. Prägestätte, Art der Prägung: Einige Prägestätten wie die Royal Canadian Mint genießen in den Augen von Numismatikern besonders hohes Ansehen. Doch auch nach Münzen weniger bekannter Mints kann in Ausnahmefällen eine große Nachfrage bestehen. Unabhängig von der Prägestätte unterscheidet man zwischen drei Arten der Münzprägung:
  • Die Prägungsart „Polierte Platte“ (Kurz: PP) ist besonders aufwendig, sie bewirkt einen optisch reizvollen Kontrast zwischen Münzfläche und -motiv.
  • Auch bei der Produktion von Münzen im Spiegelglanz werden polierte Stempel eingesetzt. Der Unterschied zwischen Relief und Hintergrund ist allerdings nicht ganz so deutlich erkennbar.
  • Die meisten Münzen werden im Stempelglanz geprägt. Das Verfahren begünstig keine Wertsteigerung, im Gegenteil: Hier können bereits kleinste Abnutzungserscheinungen den Wert der Münze drastisch reduzieren.
  1. Erhaltungszustand: Auch der Zustand der Münzen beeinflusst ihren Wert. So sind stark beschädigte Exemplare nur in Ausnahmefällen wertvoll. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn die Abnutzungserscheinungen auf eine langjährige Geschichte der Münze hinweisen. Bitte beachten Sie: Auf Silber kann eine natürliche Patina einen besonderen Reiz auf Sammler ausüben. Versuchen Sie daher nicht, die Oberfläche durch Reinigungsmittel wieder zum Glänzen zu bringen.

Die Erhaltungsgrade von Münzen schwanken zwischen dem optimalen Fall „vorzüglich“ bis hin zu „gering erhalten“. Dazwischen gibt es die weiteren Abstufungen: „Sehr schön“ und „schön“. Letzteres jedoch ist bei Münzen kein Kompliment: Hier sind bereits deutliche Gebrauchsspuren erkennbar.

  1. Nachfrage: Auch bei Münzen gilt: Angebot und Nachfrage sind preisbestimmend. Grundsätzlich stehen Münzen hoch im Kurs, die aus Ländern mit bekannten Prägestätten stammen. Hierzu gehören beispielsweise Münzen aus Kanada oder den USA. Zudem werden zu besonderen Zeiten wie Jubiläen oder Gedenken auch bestimmte Motive besonders stark nachgefragt.

Sie sehen: Die Wertbestimmung von Münzen ist komplex. Woran also könnten Sie wahre Schätze noch erkennen?

Wertvolle Münzen: So erkennen Sie wahre Schätze

Neben den genannten Faktoren lassen sich auch allgemeine Regeln aufstellen. Ausnahmen sind auch hier möglich, doch grundsätzlich gilt:

  • Je schwerer sich bestimmte Münzen finden lassen, desto begehrenswerter sind sie.
  • Seltene Fehlprägungen stehen bei vielen Sammlern hoch im Kurs.
  • Unter deutschen Gedenkmünzen finden sich nur selten Raritäten.
  • Gleichzeitig kann eine in neuerer Zeit geprägte Münze durch ihren geschichtlichen Bezug in ihrem Wert steigen. Ein gutes Beispiel hierfür ist die 50 Rubel Goldmünze zum 150. Jahrestag der Gründung der Russischen Historischen Gesellschaft.
  • Der Wert von Gedenkmünzen zu bestimmten Themen richtet sich nach ihrer jeweiligen Aktualität. So stehen Olympia-Münzen häufig dann hoch im Kurs, wenn gerade Sommer- oder Winterspiele stattfinden.
  • Anlagemünzen mit hohen Auflagen können dann in ihrem Wert steigen, wenn Sie eine komplette Sammlung
  • Möchten Sie Ihre Goldmünzen verkaufen, erhalten Sie in jedem Fall den Gegenwert zum jeweiligen Er bemisst sich am Weltmarktkurs. Dieser kann sich täglich ändern. Sind Sie nicht sicher, ob Ihre Münze nur vergoldet ist, heben Sie sie an. Gold ist aufgrund seiner hohen Dichte um Vieles schwerer als Blei oder Kupfer. Auch der Wert von Münzen aus Silber, Platin und Palladium ergibt sich unter anderem aus dem Rohstoffpreis. Die anderen Metalle unterliegen jedoch höheren Schwankungen als Gold.

Hinweis: Zur präzisen Messung des Münzgewichtes und der sofortigen Erkennung einer Fälschung bietet Ihnen Rarecoin hochwertige Magnetwaagen. Sie durchdringen das Metall und geben Aufschluss über das verwendete Material.

Münzen vom Profi schätzen lassen

All diese Hinweise allerdings geben nur einen ungefähren Aufschluss über den Münzwert. Für eine präzise Einschätzung sollten Sie Ihre Münzen schätzen lassen. Durch ihre langjährige Erfahrung sehen Numismatiker meist sofort, ob es sich um eine wertvolle Münze handeln könnte. Auch Fälschungen erkennen Sie in der Regel auf einen Blick. Zur weiteren Bestimmung haben seriöse Sachverständige weiteres technisches Equipment, durch das sich letzte Zweifel ausräumen lassen.

Natürlich können Sie sich den Wert Ihrer Münzen auch von einem Auktionshaus bestimmen lassen. Die kompetente Beratung durch einen vertrauenswürdigen Händler ist aber meist die bessere Option. Denn hier erfolgt eine Bewertung absolut unverbindlich. Als Spezialist für den An- und Verkauf von Münzen schätzen Münzhändler Ihre Münzsammlung objektiv ein. Auf Wunsch sagen Ihnen die Experten, ob es sich lohnt, Ihre Münzsammlung zu behalten.

Hinweis: Einige Münzhändler bieten Ihnen auch eine Vorab-Bewertung anhand eines übersendeten Fotos an. Doch selbst Experten können so nur einen ungefähren Wert angeben. Um eine genauere Aussage treffen zu können, müssen diese die Münzen im Original begutachten.

Sie sind nicht sicher, ob Ihr Münzhändler wirklich seriös ist? Als Anhaltspunkt können Sie die zeitliche Komponente in Betracht ziehen: Grob nimmt die Bewertung 150 moderner Münzen in etwa eine Stunde in Anspruch. Auch eine Zweitbewertung kann die erste Einschätzung bestätigen oder widerlegen. Neben unserer Expertise bieten wir von Rarecoin Ihnen ergänzende Zertifizierungen durch die NGC und die PCGS an. Die Numismatic Guaranty Company und der Professional Coin Grading Service sind weltweit anerkannte Organisationen. Die Bewertung der Münzen erfolgt hier anhand unabhängiger, international gültiger Kriterien.

Dos and Don’ts: Typische Fehler beim Verkauf von Münzen

Möchten Sie Ihre Münzen verkaufen und einen guten Preis erzielen, kommt es auf zwei Dinge an: Eine gute Präsentation und etwas Verhandlungsgeschick. Doch Vorsicht: Eine ansprechende Darstellung Ihrer Münzsammlung bedeutet nicht, diese vorher auf Hochglanz zu polieren! Vermeiden Sie diesen und weitere typische Fehler, die gerade Neulingen auf dem Gebiet der Numismatik oft unterlaufen:

  1. Nutzen Sie keine aggressiven Reinigungsmittel, um Ihre Münzen besonders glänzen zu lassen. Nicht nur laufen Sie Gefahr, so die Oberfläche der Münze zu zerkratzen. Gerade bei historischen Münzen ist eine natürliche Patina bei Silbermünzen oft sogar ein Wertsteigerungsmerkmal. Gold hingegen ist besonders widerstandsfähig gegenüber äußeren Einflüssen und zugleich extrem weich und empfindlich. Münzen aus diesem Edelmetall benötigen im Grunde gar keine Pflege.
  2. Belassen Sie Ihre Münzen in ihrer Schutzhülle. Sobald Sie die Folie öffnen, verringert sich in der Regel automatisch der Münzwert. Bei einigen Exemplaren sind zudem Zertifikate mit eingeschweißt. Es ist möglich, dass andere Numismatiker deren Echtheit anzweifeln, wenn Sie die Schutzhülle zuvor entfernt haben.
  3. Behalten Sie für sich, wie Sie mit Ihrer Münzsammlung nach der Schätzung verfahren möchten. Andernfalls kann es passieren, dass man Ihnen einen viel zu niedrigen Preis nennt. Bringen Sie daher nicht zum Ausdruck, dass Sie auf den Verkauf der Münzsammlung angewiesen sind.
  4. Wenden Sie sich zum Verkauf Ihrer Münzen nicht an Privatpersonen, die ihre Dienste über das Internet anbieten. Hier laufen Sie Gefahr, dass Ihre Sammlung nicht korrekt und ehrlich eingeschätzt wird.

Münzen gewinnbringend verkaufen: Gewusst wo

Sie haben Ihre Münzen bewerten lassen und möchten sie nun veräußern? Doch wo kann man seriös Münzen verkaufen? Zunächst gilt: Zwar ist es bequem, Münzen irgendwo in der Nähe zu verkaufen. Doch am Ende zählt die Seriosität Ihres Vertragspartners und der erzielte Erlös. Aus dem letztgenannten Grund sollten Sie auch doppelt überlegen, ob Sie Ihre Sammlung bei einem Auktionshaus anbieten. Denn viele Anbieter verlangen für ihre Dienste eine relativ hohe Provision.

Münzen privat online zu verkaufen, ist ebenfalls nicht empfehlenswert. Denn hier warten zahlreiche rechtliche Unsicherheiten auf Sie. Zwar können Sie als Privatverkäufer vom Gesetz abweichende Regelungen treffen und Ihre Gewährleistungshaftung beschränken oder ausschließen. Doch alleine der sichere Versand oder eine gefälschte Bezahlung sind mögliche Unwägbarkeiten, die Sie beachten sollten.

Auf der anderen Seite bringt ein Online-Verkauf auch eine Reihe an Vorteilen mit sich. Wählen Sie daher einen Online-Händler, bei dem Sie sicher sind, dass Ihre Münzen in guten Händen sind. Die Profis von RareCoin bieten Ihnen einen ausgezeichneten Rundumservice und garantieren absolute Seriosität.

Professioneller An- und Verkauf von Münzen: Online oder vor Ort in Wiesbaden

Bei RareCoin erwartet Sie ein professionelles Team aus Münzexperten. Neben allgemeiner Expertise haben sich diese auf jeweils unterschiedliche Bereiche der Numismatik spezialisiert.

So erhalten Sie zu sämtlichen Anliegen wissenschaftlich fundierte und stets aktuelle Antworten und Unterstützung. Sie können online in unserem umfassenden Münzsortiment stöbern. Hier können Sie unter anderem Goldmünzen aus China, Platinmünzen aus Südafrika oder andere favorisierte Münzen kaufen. Sollten Sie stattdessen nach einem ganz bestimmten Exemplar suchen, unterstützen wir Sie gerne beim „Coin Hunting”. Meist gelingt es uns, auch seltene Münzen innerhalb kurzer Zeit ausfindig zu machen.

Gerne kaufen wir Ihre Münzen nach einer objektiven Bewertung zu fairen Preisen an. Die Kaufabwicklung verläuft dabei unkompliziert, im Internet können Sie vorab ein Ankaufsformular herunterladen und sämtliche Vertragsbedingungen einsehen. Vielleicht ist sogar eine besonders gefragt Münze dabei.

Wie funktioniert unser Ankauf von Münzen?

Sind Sie also an einem Verkauf Ihrer Münzen an uns interessiert sind? Dann klicken Sie bitte auf den folgenden Link, um die Ankaufsbedingungen durchzulesen: Ankaufsbedingungen

Unser Ankaufsformular finden Sie hier: Ankaufsformular

Nachfolgende finden Sie eine Liste aller Münzen, bei denen wir derzeit gezielt auf der Suche sind.

Falls Sie eine Münze verkaufen möchten, die sich nicht auf dieser Liste befindet, sprechen Sie uns trotzdem gerne an. Wenn Ihre Münze kein Umlaufgeld (Euro, DM) oder keine Massenware (zb. Maple Leaf) ist, dann kann diese trotzdem für uns interessant sein.

Kontaktieren Sie uns hierfür einfach und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen! Senden Sie uns hierfür einfach eine E-Mail an info@rarecoin.de. Alternativ melden Sie sich über unser Kontaktformular.

Wir setzen uns mit Ihnen unverzüglich in Verbindung, um weitere Details zum Münzenankauf online zu vereinbaren.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Münzen, die wir derzeit besonders suchen:

Platin:

Krügerrand 2017 Proof (1 oz).

Goldmünzen:

Libertad:

  • 1983 Proof (1 oz).
  • 2011 30 Jahre Proof Set

1,2 oz Bicentenario 200 Pesos Bullion oder Proof, Jahrgang 2010.

1,2 oz Centenario Jahrgänge 1921 und 1931.

1 oz Peru – Diverse Serien z.B. Münzserie: Heroes de la Guerra del Pacifico

200 Soles Peru (1969)

500 Balboas Panama (Proof, PP, diverse Jahrgänge)

1 oz Wedge-Tailed Eagle Jahrgänge 2015 – 2021.

Krügerrand Bullion oder Proof (1 oz) aus den Jahren 1967 – 2001. Auch Sets / Prestige Sets

Krügerrand Proof 1/2oz 1980

Krügerrand Proof Fractional Set 1980

Natura (1 oz) oder als Set / Prestige Set

China Panda:

  • 1982 China (1 oz)
  • 1995 Bullion + Proof (1 oz)
  • 1996 Bullion + Proof (1 oz)
  • 1998 Bullion + Proof (1 oz)
  • 2000 Bullion + Proof (1 oz)